Tagesgeldrechner

Der Tagesgeldrechner mit besten Zinsen

Tagesgeld anzusparen ist eine sehr effektive und dabei flexible Art der Geldanlage. Viele Banken bieten sehr gute Konditionen und Konten für Ihr Tagesgeld. Die Liste der Vorteile beginnt mit der Gebührenfreiheit, die ein Tagesgeld-Konto meist mit sich bringt, geht über eine super Verzinsung und endet bei der täglichen Verfügbarkeit des Geldes.

Tagesgeldkonto eröffnen

Wenn Sie sich überlegen, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen um damit eine ertragreichere Geldanlage zu haben als ein herkömmliches Sparbuch, so sollten Sie sich im Vorfeld über die Details wie Gebühren, Zinsausschüttung und herrschendes Zinsniveau entsprechend erkundigen. Denn Tagesgeld ist nur dann eine lohnende Investition, wenn die Bedingungen beim Geldinstitut stimmen.






Das Zinsniveau ist Schwankungen unterworfen

Wenn Sie Tagesgeld auf einem entsprechenden Konto bei der Bank veranlagen, erhalten Sie dafür marktübliche Zinsen, die Schwankungen unterworfen sind. Da das Niveau derzeit eher gering ist, wirkt sich das auch meist auf den Ertrag aus, doch mit einem Tagesgeldkonto gehen Sie im Unterschied zu anderen Veranlagungsmöglichkeiten keinerlei Verlustrisiko ein. Da auch im Unterschied zu traditionellen Girokonten keine Gebühren für Kontoeröffnung und -führung anfallen, bleiben die Abzüge bei Ihrem Ertrag im geringen Bereich. Wenn Sie ein entsprechendes Konto für diese Anlageform eröffnen, lohnt sich dies vor allem bei niedrigem Zinsniveau, damit Sie während der Phase des steigenden Zinssatzes im Anlagezeitraum entsprechend gewinnbringend profitieren können. Bei einem Investment in Tagesgeld erhalten Sie nach Ablauf der vereinbarten Zeit in jedem Fall den veranlagten Betrag zurück, in den meisten Fällen zuzüglich des erwirtschafteten Zinsbetrages.

Wenn Sie sich im Vorfeld über diese Anlageform erkundigen, sollten Sie unterschiedliche Anbieter miteinander vergleichen. Entweder Sie verwenden dazu die Informationen der Geldinstitute, die diese selbst veröffentlichen oder Sie verlassen sich auf entsprechende Seiten im Internet, die einen Tagesgeldkonto Vergleich anbieten. Dieser umfasst meist die bekanntesten Banken und umfasst neben der Erfassung des jeweiligen Zinsniveaus auch die übrigen Konditionen. Dies betrifft zum Beispiel das Verfahren der Zinsgutschreibung, die unterschiedlich entweder monatlich, vierteljährlich oder sogar nur jährlich erfolgen kann. Bei einem Tagesgeldvergleich sollten Sie auf diesen Umstand besonders Wert legen, damit Sie auch vom Zinseszinseffekt auf Ihre Veranlagung profitieren. Wie auch beim traditionellen Girokonto erobern bei dieser Vermögensanlage die Direktbanken den Markt. Die Vorteile liegen auf der Hand, bei einem Tagesgeldkonto Vergleich fällt jedoch auf, dass die kostenlose Führung des Kontos bei allen Geldinstituten gegeben ist.

Egal wieviel Sie in diese Anlageform investieren möchten, die Einlage gilt durch gesetzliche Einlagensicherungen vor Verlust in jedem Fall geschützt. Und durch die Möglichkeit der täglichen Verfügbarkeit ist ein wesentlicher Vorteil zu übrigen Geldanlageformen gegeben, womit ein relativ niedriges Zinsniveau als vertretbar erscheint.